Wenn jedes Zehntel zählt, dann ist das Duplex der Geheimtipp. Die konsequente Weiterentwicklung des Duplex ist das Duplex-Vario. Der Zentrier-Ring ist jetzt variable und individuell einstellbar. Es stehen zwei Verstellbereiche zur Verfügung. 

Für Diopter mit kurzen Gegenlichtblenden, wie beispielsweise dem Spy oder dem Free Sight, wurde der Bereich 3.4-4.4 designed. 3.8-4.8 ist für Diopter, bei denen lange Gegenlichtblenden montiert werden, wie Anschütz oder FWB.